Herzlich Willkommen auf der Homepage des Niedersächsischen Kindertagespflegebüros

 

Das Niedersächsische Kindertagespflegebüro bietet ein landesweites Informations-, Beratungs- und Fortbildungsprogramm für Fachkräfte aus dem Bereich Kindertagespflege. Dies sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der örtlichen (und auch der freien) Träger derJugendhilfe, die für die Belange der Kindertagespflege tätig sind.

Zu den Aufgaben der Fachkräfte in der Kindertagespflege gehören u.a. die Gewinnung, Qualifizierung und fachliche Beratung und Begleitung (Fachberatung) der Tagespflegepersonen sowie die fachliche Beratung und Begleitung der Eltern, die einen Kindertagespflegeplatz wünschen oder wahrnehmen.

Das Angebot des Niedersächsischen Kindertagespflegebüros unterstützt diese Fachkräfte in ihrer Aufgabenwahrnehmung. In diesem Sinne leistet das Büro einen Beitrag zur Qualitätsentwicklung der Kindertagespflege  in Niedersachsen.

Das Niedersächsische Kultusministerium fördert die Angebote des niedersächsischen Kindertagespflegebüros, die dieser Zielsetzung entsprechen.

 

Auf unserer Homepage finden Sie:

Aktuelle Nachrichten
Die Publikationsreihe „Kindertagesbetreuung: Zoom“ des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) legt in jeder Ausgabe den Fokus auf ein bestimmtes Thema aus dem Feld der Kindertagesbetreuung. Die vierte Ausgabe beleuchtet die Arbeit von Tagespflegepersonen. Welche Qualifikation haben sie? Wie viele Kinder betreuen sie? Wie zufrieden sind sie mit ihrer Tätigkeit? Und welchen Fortbildungs- und Unterstützungsbedarf haben sie?
Zoom "Tagespflegepersonen" 
Wir freuen uns, Ihnen schon jetzt eine Veranstaltungsübersicht für die geplanten Veranstaltungen von Februar bis Mai 2018 für Ihre individuelle Terminplanung zur Verfügung stellen zu können.
Vorläufige Veranstaltungsplanung 2018
Am 12.07.2017 fällte der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Baden-Württemberg ein lang erwartetes Urteil: Grundsätzlich sei es statthaft und möglich, dass eine Kindertagespflegeperson eine andere in einem Anstellungsverhältnis beschäftigt. Als Voraussetzung für eine Anstellung gilt, dass sie über eine Erlaubnis nach § 43 SGB VIII verfügt. Damit hob der Verwaltungsgerichtshof die gegensätzliche Entscheidung des Verwaltungsgerichts Stuttgart vom 05. November 2014 auf. Nähere Informationen zum Gerichtsurteil und den Voraussetzungen zur Anstellung von Tagespflegepersonen in Großtagespflegestellen finden Sie in einer Publikation des Bundesverbands für Kindertagespflege (BVKTP). Anmerkungen und Erläuterungen zum Gerichtsurteil finden Sie auf der Internetseite der Rechtsanwältin Iris Vierheller.
Voraussetzungen zur Anstellung von TPP in GTP
Bis zum Jahr 2025 werden in Krippen, Kindergärten und in der Grundschulbetreuung bis zu 329.000 zusätzliche pädagogische Fachkräfte gebraucht. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie des Forschungsverbundes Deutsches Jugendinstitut/Technische Universität Dortmund. Der Hochrechnung zufolge würden 2025 etwa 309.000 Kita-Fachkräfte, 15.000 Kindertagespflegepersonen und 5.000 Stellen in Ganztagsschulen fehlen. Die Publikation zur Studie mit dem Titel "Plätze, Personal, Finanzen - der Kita-Ausbau geht weiter" von Thomas Rauschenbach, Matthias Schilling und Christiane Meiner-Teubner steht zum kostenlosen Download bereit.
„Plätze, Personal, Finanzen – der Kita-Ausbau geht weiter“
Aktuelle Veranstaltungen
Aktuelle Rechtsprechung in der Kindertagespflege
Ort: Hannover
Start: 22.11.2017, 10:00 Uhr
Ende: 22.11.2017, 16:00 Uhr
Festanstellung in der Kindertagespflege
Ort: Hannover
Start: 28.11.2017, 10:00 Uhr
Ende: 28.11.2017, 16:00 Uhr
Akquise und Bindung von Tagespflegepersonen
Ort: Hannover
Start: 04.12.2017, 10:00 Uhr
Ende: 04.12.2017, 16:00 Uhr